RealWear-Logo

Die innovativste Automobiltechnologie ist nicht das, was Sie denken

Connected Worker-Lösungen können die Kundenzufriedenheit steigern

Wie führende Unternehmen der Automobiltechnologie Connected Worker-Lösungen anwenden, um die Kundenzufriedenheit zu verbessern

Fragen Sie jeden, der in der digitalen Transformation arbeitet, eine disruptive Automobiltechnologie zu nennen, und er wird wahrscheinlich eine davon nennen:

  • Batterien und Elektrofahrzeuge
  • Selbstfahrende Autos und Lastwagen
  • IoT-Konnektivität

Aber der heißeste Trend der digitalen Transformation im Automobilbereich könnte Sie überraschen: Lösungen für vernetzte Mitarbeiter.

Was sind Connected Worker-Lösungen?

Connected Worker-Lösungen bestehen aus zwei sich ergänzenden Teilen:

  • Ein sprachgesteuerter tragbarer Computer wie RealWear Das HMT-1®
  • Maßgeschneiderte Software für diesen tragbaren Computer

Während im Außendienst immer häufiger Lösungen für vernetzte Mitarbeiter eingesetzt werden, haben Innovatoren der Automobiltechnologie in letzter Zeit ihren Wert für Wartungstechniker und Flottenmanagement erkannt.

BMW of North America steigert mit Connected Worker-Lösungen die Werkstatteffizienz und die Kundenzufriedenheit.

Warum sind Connected Worker-Lösungen für Autohäuser und Servicecenter so wertvoll?

Wenn ein Techniker mit einem tragbaren Computer arbeitet, profitieren alle:

  • Gesteigerte produktivität: Jedes Dokument, das ein verbundener Mitarbeiter möglicherweise benötigt, ist leicht zugänglich mit ein paar einfachen Sprachbefehlen. Techniker können weniger Zeit mit der Suche nach Papieren verbringen und haben mehr Zeit für Reparaturen.
  • Besseres Kundenerlebnis: Vernetzte Mitarbeiter können Bilder und Videos mit Kunden teilen. So können Kunden von überall aus sofort Reparaturen freigeben, ohne in die Werkstatt kommen zu müssen.
  • Verbesserte Effizienz: Wenn ein verbundener Mitarbeiter auf ein Problem stößt, kann er mit a . eine Videokonferenz einleiten Remote-Experte. Keine unerwarteten Verzögerungen oder das Durchsuchen von Handbüchern mehr.

All diese Faktoren verbessern die Kundenzufriedenheit, an der jede neue Automobiltechnologie gemessen werden muss.

Was sind einige Beispiele für Connected Worker-Lösungen, die die Kundenzufriedenheit in der Automobilindustrie verbessern?

Die Automobiltechnik entwickelt sich rasant weiter. Die innovativsten Unternehmen betrachten jeden Schritt der Customer Journey nach Möglichkeiten, die Kundenzufriedenheit zu verbessern und gleichzeitig die Produktivität ihrer Mitarbeiter zu steigern.

Hier sind einige Beispiele von führenden Automobilherstellern, die die Kundenzufriedenheit durch den Einsatz von Connected Worker-Lösungen steigern:

Lexus nutzt Augmented Reality für mehr Kundenzufriedenheit

Mit AR-Brillen hat Lexus einen besseren Weg gefunden, seine Händler zu unterstützen. Bei technischen Problemen können die Servicemitarbeiter in Echtzeit, schnell und einfach einen Spezialisten aus der deutschen Zentrale kontaktieren. Der Spezialist kann dem Techniker dann Anweisungen geben und gemeinsam können sie das Problem schneller lösen. Das spart nicht nur Zeit, sondern auch Geld, da der Techniker nicht mehr persönlich anwesend sein muss. Außerdem wird die Wartezeit für den Kunden verkürzt. Jetzt muss der Kunde sein Fahrzeug nur noch einmal in die Werkstatt bringen, lästige Nachtermine gehören der Vergangenheit an.

Von Lexus (Originalartikel auf Deutsch)
Volkswagen Nutzfahrzeuge beschleunigt Reparaturen mit RealWear Connected Worker-Lösungen

Die Idee hinter der Technologie besteht darin, den Service- und Reparaturprozess zu beschleunigen und Ausfallzeiten zu reduzieren. Benutzer können sich bei komplexen Vorgängen aus der Ferne Hilfe aus dem Volkswagen Technikzentrum in Milton Keynes oder von Schwesterstandorten innerhalb einer Händlergruppe einwählen, während mobile Mitarbeiter ihre Basis anrufen und Kollegen konsultieren können. Der Empfänger kann genau sehen und hören, was der Techniker tut, der immer noch beide Hände frei hat, und kann so bestimmte Bereiche des Fahrzeugs virtuell markieren, berühren und mit dem System sogar virtuell markieren. 

BusinessCar.de

„Was es uns ermöglicht, ist effektiv in den Van-Zentren zu sein. Manchmal brauchen die Techniker eine Hand, und das Technikum kann nur so viel tun, wenn man nicht sieht, was los ist. Wenn ein Anruf läuft, können Sie sehen, was sie sehen, sie können Sie auf dem Bildschirm sehen, Sie können Bilder vor ihnen platzieren, Sie können über eine Komponente oder etwas sprechen und sagen: "Ich rede darüber" dieses Gebiet hier' und zeichne Kreise drumherum und ähnliches. Das ist der Unterschied.“

Paul Anderson, Service Operations Manager bei Volkswagen Nutzfahrzeuge
BMW North America bietet seinen Mitarbeitern Zugang zu technischen Informationen und Remote-Support in Echtzeit

BMW hat kürzlich angekündigt dass es ausrollt Ubimax Frontline-Lösung auf RealWear HMT-1-Wearable-Computern für alle 347 Händler in den USA. BMW hat mit diesem Einsatz bereits Reparaturzeiten um bis zu 75% verkürzt. Ihr oberstes Ziel ist die Verbesserung der Kundenzufriedenheit.

„Dies ist ein großartiges Beispiel dafür, wie wir neue Technologien einsetzen, um unseren Technikern zu helfen, effizienter zu arbeiten und unser Engagement zu stärken, das bestmögliche Serviceerlebnis für BMW Kunden zu bieten. Durch die schnellere Lösung von Problemen können BMW Händler Kunden schneller wieder in ihre Autos bringen.“

Claus Eberhart, VP Aftersales, BMW of North America

Was ist das Geheimnis für mehr Kundenzufriedenheit in der Automobilindustrie?

Jedes Automobilunternehmen, das eine Erfolgskultur schaffen möchte, sollte von Lexus, Volkswagen und BMW lernen.

Diese führenden Unternehmen gehen darüber hinaus.“Was neue Automobiltechnologie wird uns einen Vorteil verschaffen?“

Stattdessen fragen sie: „Wie wird diese neue Automobiltechnologie Kundenzufriedenheit verbessern?“

  • Wenn ein Mitarbeiter sofort auf wichtige Dokumente zugreift – mit ein paar einfachen Sprachbefehlen – kann er seine Reparaturen schneller abschließen und die Kunden können schneller wieder auf die Straße gehen.
  • Wenn die digitale Transformation der Automobilindustrie die Mitarbeiter an vorderster Front erreicht, werden sie dadurch befähigt, bessere Entscheidungen zu treffen, was wiederum zu einer höheren Kundenzufriedenheit beiträgt.
  • Und schließlich, wenn ein Kunde in Echtzeit sieht, was der Techniker sieht, gewinnt er Klarheit und Sicherheit, wo es vorher nur Verzögerungen gab. Das ist Kundenzufriedenheit.

Sind Sie bereit zu erfahren, wie tragbare Computer und Lösungen für vernetzte Mitarbeiter die Kundenzufriedenheit in Ihrem Unternehmen verbessern können?

Laden Sie das Whitepaper herunter

Beginnen Sie noch heute mit der Transformation Ihrer mobilen Mitarbeiter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit RealWear